Nach dem DaWanda-Aus. Wie geht´s weiter?

die große Völkerwanderung (äh) Shopwanderung  -  oder: die Suche der Handmade-Szene nach einer neuen Heimat

Nun sind schon gute 3 Monate vergangen, als uns die plötzliche und für uns völlig unerwartete Nachricht vom DaWanda-Aus wie ein Blitz aus heiterem Himmel traf. Mitten in unserer Hauptsaison. 

 

Mit unserem ersten Shop: meinBordürenladen starteten wir Ende Dezember 2012 auf DaWanda. Der Deutschen Verkaufsplattform für Handgemachtes und Kreatives. Danach folgte ab Januar 2015 meinAufkleberladen und im März 2015 unser 3. Shop: meinPosterladen

 

 

 

 

 

 

Die Start´s der 3 Shop´s war mit viel Geduld verbunden. Anfänglich waren es wenige bis gar keine Verkäufe. Im Posterladen hatte ich erst nach einem halben Jahr den 1. Verkauf. Ich hatte schon vor, ihn wieder zu schließen. Aber die Geduld zahlte sich letztendlich aus. 

 

Von Dezember 2012 bis August 2018 -  hatten wir über DaWanda mit allen 3 Shops zusammen, 8370 verkaufte Produkte und 1797 positive Bewertungen. Das erfüllte mich schon ein bisschen mit Stolz. 

 

Und das sollte jetzt alles plötzlich zu Ende sein? 

Von der Nachricht über dem Aus von DaWanda, Ende Juni und der entgültigen Plattformschließung am 30. August blieben uns nur 2 Monate Zeit um eine oder mehrere Alternativen zu finden. 

 

Allerdings hatten wir auch unsere Hauptsaison, das heißt so viele Bestellungen das ich oft erst um Mitternacht ins Bett kam.

Wie um alles in der Welt sollten wir jetzt noch so nebenbei unsere Artikel auf anderen Plattformen unterbringen? Und vor allem, welche ist die Richtige Verkaufplattform für uns? Und die ganzen neuen Rechtstexte die man neu beantragen und einpflegen muss, der Kopf qualmte und qualmt immer noch.

 

Neben dem schon bestehenden amerikanischen "Gegenstück" von DaWanda - Etsy - schossen plötzlich von überall her neue Onlinemarktplätze wie Pilze aus dem Boden oder wurden dann erst bekannter.

Zum Beispiel Palundu, Dohero, Productswithlove, kayamo... um nur einige zu nennen. 

 

Seit 2015 baue ich zum Glück auch meinen eigenen Onlineshop auf und bin auch immer noch dabei ihn zu befüllen. Mit über 1000 Produkten gar nicht so einfach. Nach der Ankündigung vom DaWanda-Aus bin ich fast jede freie Minute damit beschäftigt meine nun heimatlosen Produkte hier einzupflegen. 

 

Wir wissen noch nicht wo uns letztendlich die Reise hinführt. Im Moment sind wir auf verschiedenen Plattformen vertreten oder noch in der Aufbauphase. Denn auch die Onlineplattformen sind noch in der Findungs- u. Aufbauphase. 

Unsere Shops findet man bei Etsy, Dohero und Palundu. 

 

www.meinaufkleberladen.etsy.com

www.meinborduerenladen.etsy.com

www.dohero.de/meinaufkleberladen

www.dohero.de/meinbordürenladen

www.palundu.de/meinaufkleberladen

 

Und falls ihr euch fragt wo denn meinPosterladen geblieben ist, nun die Produkte konnte ich ganz gut auf meinAufkleberladen u. meinBordürenladen aufteilen. ;-)

 

*************************************************************************************

 

So, nun möchte ich von euch wissen, wie ist es euch ergangen? Habt ihr schon was passendes für eure Produkte gefunden oder seit ihr noch auf der Suche?

Teilt hier gerne eure Erfahrungen mit mir und anderen Verkäufern. Erzählt was ihr so herstellt und was euch motiviert. 

Ihr dürft hier auch gerne eure Shops verlinken, egal wo ihr verkauft. ;-)

 

Ich bin gespannt :-)

 

Mit bunten Grüßen

Eure Viola

 

Kommentare: 15
  • #15

    Mareike (Mittwoch, 10 Oktober 2018 21:41)

    Hallo Viola, nach dem DaWanda aus haben wir uns einen eigenen Shop aufgebaut und sind außerdem dabei unsere Produkte bei Palundu einzustellen. Wir waren erst 1,5 Jahre bei DaWanda und hatten das letzte halbe Jahr super Umsätze...mal sehen wie es jetzt weitergeht.
    Viele Grüße Mareike und Kathrin

  • #14

    Nicole (Mittwoch, 10 Oktober 2018 12:24)

    Hi, ja so ähnlich ging es mir auch. Ich muss mich auch noch orientieren, bin aktuell überall vertreten und lade fleißig Produkte hoch. und seit Wochen macht man nix anderes. Ich bin froh wenn meine Abende wieder fürs Handarbeiten frei sind und nicht für Arbeiten am PC.

    An einem neuen Shop arbeite ich auch, hatte schon einen, aber will diesmal komplett umstruktieren, so dass ich auf ein neues Shopsystem wechseln werde. Ich hoffe dass ich dann meinen neuen Shop spätestens im Januar präsentieren kann.

    Gerne aber meine Homepage besuchen unter www.berli-design.de dort findet man auch alle Links wo man meine Produkte findet

  • #13

    Birgit Loidl (Dienstag, 09 Oktober 2018 20:16)

    Liebe Viola,

    toll, dass Du einen Blog über ein Thema geschrieben hast, das uns Kreativen wohl alle mehr oder weniger bewegt. Auch mich hat das Dawanda-Aus völlig überrascht und ich wusste zunächst nicht, ob es eine neue Heimat für den Papiertiger geben wird. Mein Shopname Patikreli ist nämlich die Abkürzung für Papiertiger kreiert lieber, falls sich jemand fragt, wer der Papiertiger ist:-). Auf Dawanda bin ich im August 2015 gestartet und zunächst ging es sehr schleppend mit den Verkäufen, da ja noch keine Bewertungen vorhanden waren. Es dauerte ca. 3 - 4 Monate, bis mein Shop nennenswerte Verkäufe verzeichnen konnte. Über die Jahre lief es dann immer besser und am Schluss war ich mit dem Umsatz in der Tat sehr zufrieden.

    Nach dem Dawanda-Aus habe ich lange überlegt, ob und wo ich weitermache. Die neuen Plattformen sind wie Pilze aus dem Boden geschossen und ich wollte zunächst abwarten, wie sie sich jeweils entwickeln. Letztendlich habe ich mich für www.dohero.de entschieden, gestehe aber auch ehrlich, dort bisher noch nichts verkauft zu haben. Ich übe mich also weiter in Geduld und freue mich umso mehr, wenn ich meinen 1. Verkauf verbuchen darf. Wer Lust hat, bei mir zu stöbern, darf gerne unter www.dohero.de/patikreli vorbeischauen. Knoten sind meine große Leidenschaft und so tüftle ich gerne an neuen Modellen, die der Individualität und Persönlichkeit Ausdruck verleihen. Mein Schmuck ist sicherlich nicht jedermanns Geschmack, aber das muss er auch nicht sein.

    Ich wünsche allen weiterhin kreatives Schaffen, viel Erfolg und zufriedene Kundinnen und Kunden.

    Herzlichst
    Birgit

  • #12

    Brigitte (Dienstag, 09 Oktober 2018 18:12)

    Das Ende von dawanda kam auch für mich total überraschend, habe es zuerst nicht glauben können. Habe dort seit 2011 erfolgreich Applikationen zum aufbügeln verkauft. Da es bei Dawanda sehr gut lief habe ich meinen eigenen Onlineshop auf www.teddymode.de vernachlässigt.
    Nun heißt es mehr als 1000 Produkte dort einzustellen, was natürlich sehr viel Zeit beansprucht.
    Zusätzlich biete ich meine Produkte auf der Plattform dohero an, hier mein Shop dort
    https://www.dohero.de/stoffino/ Aber auch hier müssen erst alle Produkte eingestellt werden.

  • #11

    Sigrid (Dienstag, 09 Oktober 2018 10:11)

    Hallo Viola,

    ich erinnere mich noch an den ersten Artikel den ich verkaufte, zudem sollte er noch in die USA verschenkt werden. Ein Traum wurde wahr, endlich tat ich dass, was ich immer gewollt hatte.
    DaWanda war so etwas wie mein Zuhause, bei all dem Ärger, den es dort gab...besonders in den letzten Jahren (Massenware, techn. Schwierigkeiten)
    Nachdem es Mai, Juni wurde und es immer noch keine Bilanz gab, befürchtete ich schon das Schlimmste, daher war meine Überraschung nicht so groß. Gewünscht hätte ich mir aber ein anderes Ende oder besser noch einen Neuanfang.

    https://fi-ma-kis.com

  • #10

    Petra (Dienstag, 09 Oktober 2018 06:22)

    Hallo Viola!

    In den ersten Tagen nach dieser Nachricht stand ich regelrecht unter Schock. Wir waren zwar schon am eigenen Shop dran, aber da dawanda gut lief und kurz davor schon angefangen hatte, Amazon Handmade aufzubauen, hatte ich es damit nicht so wahnsinnig eilig. Nun musste alles ganz schnell gehen. Mein Mann hatte sich in den Kopf gesetzt, den Shop selbst zu erstellen anstatt auf ein fertiges System zurückzugreifen. Was dann folgte, war klar: Ich habe meine Produkte bei Etsy bearbeitet und Wochen damit zugebracht, alles halbwegs rechtssicher zu machen. Kurz danach kam dann noch productswithlove.de dazu. Und parallel verbrachte mein Mann jede freie Minute mit der Entwicklung.
    Letztlich haben wir es geschafft und der eigene Shop konnte letztes Wochenende unter www.marelibudesign.de online gehen.

    Im Moment bin ich noch relativ entspannt. Ich verkaufe selbst erstellte Produkte für Eiskunstläufer und die Saison startet gerade. Zudem verkaufe ich aber auch Stoffe und das war bisher meine Haupteinnahmequelle. Da bleiben die Plattformen bisher noch ganz weit hinter Dawanda zurück.

    Wo der Weg hin führt - auch ich weiß es noch nicht. Wenn die Stoffe auf Etsy nicht besser anlaufen als bisher, bleibt noch Ebay. Und wenn es da auch nichts wird, muss ich mich inhaltlich anpassen. Aufgeben gibts nicht, soviel steht fest. :-)

    Und wer weiß, vielleicht sagen wir in ein paar Jahren, dass das Aus von Dawanda auch eine Chance war und uns voran gebracht hat. Ein Neuanfang braucht halt auch seine Zeit.

    Allen Kollegen und Mitstreitern drücke ich die Daumen, dass die Geschäfte weiter laufen und sich letztlich alles zum Guten wendet.

  • #9

    Kristin (Montag, 08 Oktober 2018 22:44)

    Achso und meinen Shop findet man hier:

    www.seifenmanufaktur-sprudelspass.de

    Es ist zwar kein Vergleich zu Dawanda aber es ist meins

  • #8

    Kristin (Montag, 08 Oktober 2018 22:39)

    Meine kleine Seifenmanufaktur Sprudelspaß gibt es seit 2015 - anfangs hatte ich mich nicht getraut online etwas zu verkaufen - dann kam Dawanda bis mein Shop lief dauerte es über ein Jahr und dann... War es irgendwann schnell zu Ende und ich musste mich auch entscheiden, was nun wird. Ich entschied mich auch für den eigenen Online Shop und habe die Entscheidung nicht bereut. Stammkunden kaufen auch dort, neue Kunden kamen auch und langsam fuchst sich alles ein.

  • #7

    Antje Irina (Montag, 08 Oktober 2018 22:33)

    Ich hatte mich grade entschieden, endlich mal viel mehr als bisher bei dawanda einzustellen als das Aus von dawanda bekannt wurde.
    Etsy ist mir zu groß/zu viel Konkurrenz und ich kam mir zudem von dawanda und Etsy echt veralbert vor - ich lasse mich nicht "verkaufen" unter dem Deckmantel der Hilfe/Unterstützung... und so bin ich inzwischen bei palundu:
    www.palundu.de/IrinasKreativeWelt
    Noch sind nur wenige Artikel drin, aber ich hoffe, dass ich bald dazu komme, weitere einzustellen.

  • #6

    Monika (Montag, 08 Oktober 2018 22:27)

    Mich hat das Aus völlig unerwartet erwischt, mein Shop bei Dawanda hat etwa vor 2 Jahren angefangen, gut zu laufen. Ich hab das Etsy-Umzugs-Angebot angenommen und dort seitdem auch schon was verkauft, ich hoffe, das entwickelt sich wirklich zu einer Alternative!
    Außerdem bin ich noch auf productswithlove, die Seite gefällt mir vom Design her, sie läuft stabil und der Betreiber ist ständig am Überarbeiten der Seite und neue Funktionen einzuarbeiten.
    Auf Dohero hatte ich auch schon meinen Shop eingerichtet und Artikel überarbeitet, aber die Seite läuft einfach nicht rund und die zensierte Kommunikation der Betreiber ist für mich nicht vertrauenswürdig, deshalb bin ich da wieder weg.
    Meinen Shop für Upcycling Accessoires wie eReader-Hüllen und Büchertaschen findet ihr hier:
    www.productswithlove.de/store/nyka-designs
    www.etsy.com/de/shop/NykaDesigns

    Liebe Grüße von Moni

  • #5

    marion sostmann (Montag, 08 Oktober 2018 20:43)

    Hu hu, ich habe auch sehr erfolgreich bei Dawanda verkauft und bin ziemlich traurig , dass dieses Kapitel leider geschlossen ist.
    Ich habe jetzt ebenfalls meine Produkte auf 2 Plattformen verteilt.
    Einmal bei:
    https://palundu.de/primaliese
    und bei
    https://www.dohero.de/primaliese/

    Ich finde es äußerst schwierig überall wieder von vorne zu beginnen und kann mich nur schwer in Geduld üben !!!
    Ich überlege noch, evtl. auch bei Etsy mein Glück zu versuchen, warte aber erst mal in Ruhe das Weihnachtsgeschäft ab.
    Ich wünsche uns allen viele nette Kunden und natürlich VERKÄUFE !
    GLG Marion

  • #4

    Sandra (Montag, 08 Oktober 2018 20:35)

    Wir sind auch noch dabei, uns neu aufzustellen. Wir haben den Focus zunächst auf deutsche Anbieter gerichtet und unter www.dohero.de/raeuber-und-rabauken einen Shop für Stoffe und Unikate eingerichtet. Außerdem entsteht unter www.stoffladen-leipzig.de iiiiirgendwann ein eigener Onlineshop... wenn neben dem stationären Handel Zeit dafür bleibt.

  • #3

    Sabine (Montag, 08 Oktober 2018 19:34)

    Also für mich kam das Dawanda-Aus schon sehr überraschend. Ich habe 7 Jahre lang dort verkauft und es lief jedes Jahr besser. Ich hatte Bestellungen bis zum letzten Tag. Mit meinem kompletten Sortiment bin ich nun zu Dohero gezogen. Da mir Etsy nicht so ganz zusagt, habe ich dort nur einen kleinen Teil meiner Artikel. Leider ist es in beiden Shops zur Zeit sehr ruhig.
    Vor 2 Tagen habe ich in einem anderen Blog gelesen, daß sehr viele Käufer traurig sind, daß es Dawanda nicht mehr gibt, weil sie dort so tolle Sachen und nette Verkäufer gefunden haben. Und auf der anderen Seite sind die Verkäufer traurig, weil sie von den Kunden nicht mehr gefunden werden :(
    Liebe Grüße
    Sabine

  • #2

    Inge Wetzel, Mail: design@iw-creation.de (Montag, 08 Oktober 2018)

    Servietten bedruckt mit Goldprägung, für Festlichkeiten personalisiert mit Namen Datum und Motiven für: #Hochzeit #goldene #silberne #Diamant #Taufe #Kommunion #Konfirmation #Geburtstag #Jubiläum #Firmenfeier #Firmenevent

  • #1

    Katta (Montag, 08 Oktober 2018 18:36)

    Liebe Viola,
    mich hat das Dawanda-Aus nicht ganz so überrascht. Ich hatte den Niedergang bereits seit Anfang 2017 (da kam die Gebührenerhöhung) beobachtet und auch die Verkäuferzahlen verfolgt. Es wurden wirklich rapide weniger. Deshalb habe ich dieses Jahr zu Ostern schon begonnen, den eigenen Online-Shop zu füllen und erste Produkte bei Amazon eingestellt. Dort nicht im "Handmade"-Bereich, weil ich Stoffe und Webbänder verkaufe.
    Nach der Bekanntgabe vom Dawanda-Aus habe ich sofort alle Artikel zu etsy umgezogen und bin damit auch ganz zufrieden, wenn es um Stoffe geht. Für Webbänder ist es aber leider dort zu teuer. Ich hatte bei Dawanda ein Alternatives Gebührenmodell für kleinpreisige Artikel. Über kurz oder lang, werden wohl die Webbänder dann nur noch direkt in meinem Shop zu finden sein.
    Meine Ausflüge zu den Alternativen "Palundu" und "dohero" waren wirklich eher abschreckend. Obwohl sich Palundu so langsam aufrappelt. Vielleicht wird das ja noch was.
    Products with love und kayamo von der Aufmachung gut. Habe aber kaum Zeit, alle bestehenden Shops auf einem sinnvollen Stand zu halten. Ich beobachte also die Entwicklung und hoffe, dass wir nächstes Jahr alle schlauer sind :-).
    Ich wünsche Dir viel Erfolg mit Deinen tollen Aufklebern und Postern!
    Liebe Grüße von Katta